Sich selbst helfen


Lösungen in der aktuellen Krisensituation

Als erstes, mache Dir folgenden Spaß: Streiche aus dem Wort Krise das "K".
Dann nimm das Wort "rise" und schau Dir die Bedeutung im Englischen an.

Aufteigen, aufgehen, wachsen

Aus dieser Krise werden viele Menschen aufgewacht, gestärkt, geleutert, gewachsen aufsteigen.

Nutzen wir die Situation!

sonnenaufgang-feld.jpeg

Das wichtigste zuerst: Ich hoffe, dass Du gesund bist und dass es Dir gut geht.

Das Aufrechterhalten von drei wichtigen Arten der Gesundheit sind in den letzten Wochen eine Herausforderung für viele Menschen geworden.

  1. Körperliche Gesundheit (auch an Geist und Seele)
  2. Finanzielle Gesundheit
  3. Gesundheit der Gemeinschaft

1. Der Virus verbreitet sich auf zwei Arten: durch körperliche Übertragung und durch Vergiftung des Geistes. Bei ersterem kannst Du Dich so gut wie möglich durch entsprechende Maßnahmen schützen. Für die zweite Art solltest Du den Notstopp   drücken! Lies meine beiden Vorschläge unten.

2. Für viele Menschen ist die finanzielle Gesundheit extrem bedroht, was zusätzlich mit der geistigen Gesundheit rückkoppelt. Was tun, wenn Ängste Dich umtreiben? Lies hier.

3. Die Einschränkung des gemeinschaftlichen Umgangs miteinander kann extrem belastend sein, wenn  z. B. die älteren Verwandten unter Quarantäne stehen.

 


Hier meine Tipps, wenn Du die aktuelle Zeit für Dein Wachstum nutzen möchtest:

  1. Nutze kostenlose Fortbildungen
  2. Lesen, lesen, lesen! Nutze meine Bücherempfehlungen
  3. Lerne Jonglieren, Zaubern oder Pantomime online
  4. Krisensicherer Finanzplan oder Plan B
  5. Ein System, das Dich aus der Angst holt und auf allen Ebenen stärkt

(Klicke auf einen der Punkte, wenn Du direkt dorthin springen möchtest)

 


1. Kostenlose Seminare

Hier bekommst Du Anregung für zwei kostenlose Seminare:

Don´t believe a thought you think!

Seit Jahren genieße ich die Coachings von T. Harv Eker, dem Bestseller Autor von "So denken Millionäre". Seine Weisheit geht weit über das Buch hinaus.
Dieses Seminar ist kostenlos und zeigt Dir, wie Du mit dem inneren Gedankenmüll aufräumst. (Gerade jetzt sehr wertvoll!)
Verstehst Du Englisch, dann melde Dich an. Du kannst nichts falsch machen.

Neue Richtung für Dein Unterbewusstsein!

95% unserer Handlungen werden vom Unterbewusstsein gesteuert. Hast Du negative Programme gespeichert, ist es schwer mit purer Willenskraft Dein Leben zu verändern.
Lerne hier ein mächtiges Tool kennen, um wirkliche Veränderung möglich zu machen!

Dies ist ein kostenloses Webinar, vollgepackt mit wertvoller Information!


2. Lesen, lesen, lesen

"Selfeducation" trifft den Nerv der Zeit. Wo das Schulwissen seine Grenzen erreicht, setzt die Selbstausbildung an. Schon immer habe ich es geliebt, mir mein Wissen von den Lehrern zu holen, die schon da sind, wo ich hin möchte.

Stöbere auf diesen Seiten und bestelle Dir die Werke, die Dich ansprechen. Noch nie gab es für Viele so viel wertvolle Zeit zum Lesen!

Dankbarkeit, Geld, Gesundheit, Wachstum, Network-Marketing, Liebe


3. Lerne Jonglieren oder Zaubern oder Pantomime Online!

Trägheit adé!


Triff Deinen persönlichen Lehrer für Jonglage, Pantomime oder Zaubern online in einem Zoom Meeting.
Der Vorteil: Du lernst effektiv, denn evtl. Fehler werden sofort enttarnt und Du vermeidest langes Üben in die falsche Richtung.

Hier erfährst Du, wie es geht.


4. Mein Plan B

Wie mir mein Einkommen von 100 auf 0 zusammenbrach

Die Krise ließ meinen Finanzstrom aus meiner Haupttätigkeit als auftretender Künstler von einem Tag auf den anderen zum Erliegen kommen.
Absagen aller gebuchten Gigs. Aber viel schlimmer: Keiner traut sich neu anzufragen. Und entgangener Nutzen lässt sich bekanntlich nicht messen.

Zum Glück habe ich mir schon seit einiger Zeit einen zweiten Geldstrom zunutze gemacht!

Ich habe eine Möglichkeit gefunden, wie ich ohne Risiko, von Zuhause aus (!) in einem Wachstumsmarkt mein zweites Standbein aufbauen kann.
Das schöne: Ich arbeite nur mit Menschen zusammen, mit denen ich zusammenarbeiten mag.
Komm in mein Team und lerne Dein eigenes Team zu bilden.

Wie das geht, erfahre hier.


Angst und Sorgen wahrnehmen, verstehen, ändern

Kaum jemand kann momentan von sich behaupten, dass er sich nicht Sorgen macht oder Angst hat.
Da beides dem Immunsystem in keinster Weise zuträglich ist, tust Du gut daran, Sorgen und Angst auf ein Minimum zu reduzieren.

sorgen-machen.jpeg

Das erfordert drei Schritte:

  1. Nimm Deine Ängste und Sorgen wahr. Wenn Du sie wegdrückst, kommen sie nur verstärkt zurück. Also: Anschauen!
  2. Verstehe sie. Sie sind nicht ohne Grund da. Sie gehören zum Überlebensmodus des Menschen. Aber über längere Zeit anhaltende Ängste verfehlen nicht nur ihren Zweck, sie schwächen Dich und damit Dein Immunsystem. Deshalb ist der dritte Schritt wichtig.
  3. Ändere sie! Das heißt: reduziere sie auf das geringste Maß.

5. Raus aus der Angst!

Weigere Dich geistiger Mülleimer zu sein!

Muell.jpg

Reduziere das Schauen und Hören von Nachrichten und Sendungen zur aktuellen Situation auf so wenig wie möglich.
Bleibe informiert, aber vermeide die Dauerberieselung.

Kein Mensch würde freiwillig seine Nahrung aus Mülleimern zu sich nehmen.
Aber die meisten tun das mit ihrer geistigen Nahrung.

Sei schlauer.
Übrigens: Du bekommst eh alle wichtigen Informationen von Deinen Informanten (Freunde, Verwandte, Nachbarn).

Erste Hilfe   

Angstüberwindungs-Tool


Dies ist die stärkste Audio Datei zur Überwindung von Ängsten, die ich kenne.
Kopfhörer aufsetzen, hinlegen, entspannen und hören.
Sei Dir das wert!




< Zurück

empty