Sich selbst helfen


Lebensbereich Gesundheit

Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Wie sagt Voltaire so schön: " Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein." Und umgekehrt trägt Gesundheit viel zum Glücklichsein bei.

Gesundheit
Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit

Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist ein Wohlfühlfaktor. Bewußt dem Körper und Geist Gesundes zu gönnen ist dem Lebensfreude Liebhaber ein Anliegen.

Hier ein paar einfache Tipps:

1. Gesunde Ernährung

Zu Ernährung gibt es tausend unterschiedliche Meinungen und Tipps. Hier kommen 2 davon:

A. Genügend trinken. Dazu habe ich hier einen Link zu einem kostenlosen Wasserkalkulator.

B. Genügend frisches Essen. Ich liebe meinen Shake am Morgen. Inhalt: Mandelmilch, Kokoswasser, Spinatblätter, Beeren, Öl, Chia Samen...

Viele Menschen haben den Wunsch einen Ernährungsplan zu erstellen. Da ich keinerlei Gewichtsprobleme habe und mein Körper sich selber ausbalanciert, kann ich nur folgenden Tipp geben. Suchen Sie etwas, das verspricht schon während der Anwendung Spaß zu machen, das Sie motiviert und das nicht nach Quälerei aussieht aber dennoch ein erreichbares Ziel in Aussicht stellt. Disziplin: unbedingt. Leiden: nein. Da es unendlich viele Möglichkeiten gibt, sollten Sie etwas finden, was Ihnen entspricht, möglichst einen Ernährungscoach, der Ihnen imponiert und von dem Sie sich gerne leiten lassen. Das mag gegen alle "Essregeln" verstoßen, aber wenn es um Lebensfreude und Begeisterung geht, sollte man diese Überlegungen in eine gesunde Ernährung einfließen lassen!

2. Bewegung an frischer Luft

Ob es die drei Atemzüge mit Dehnung aus dem Morgenritual sind, oder der Spaziergang oder die Joggingrunde. Bewegung an der Luft erfrischt Geist und Körper und versorgt das Blut und die Zellen mit Sauerstoff.

3. Ruhezeiten

Jeder der sagt, dafür habe er keine Zeit, hat sie am nötigsten. Selbst beim Aufbau eines neuen Businesses, andem man 14 Stunden am Tag arbeitet, ist es wichtig immer wieder einen Moment abzuschalten. Ideal: die Meditation am Morgen und am Abend.

4. Akzeptieren Sie sich!

Bevor Sie Ihren Körper verändern (wollen), müssen Sie einen wichtigen Schritt tun! Finden Sie etwas, an sich, das Ihnen gefällt. Solange Sie Ihren Körper ablehnen, wird dieses Gefühl immer über einen veränderten Körper triumphieren und Sie schnell wieder dorthin führen, wo Sie herkamen.

Die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper hat oft nicht mit dem Körper zu tun, sondern rührt aus Gefühlen des Selbstzweifels, der Wertlosigkeit, Angst vor Ablehnung etc. her.

Schauen Sie sich bitte um. Es gibt so viele dicke, glückliche Menschen und so viele durchtrainierte Frust-Schieber und umgekehrt so viele unglückliche dicke Menschen und so viele glückliche Sportler. Es hat nichts mit dem Körper zu tun. Es liegt tiefer.

Somit wird das an Ihrem Körper, was Sie an ihm mögen oder vielleicht sogar lieben, der Startpunkt für die Veränderung. Sie sind ein starkes Team (der Startpunkt und Sie!). Holen Sie den restlichen Körper dazu, in das "Ich mag mich-Team"!

Weiter unten finden Sie eine CD Empfehlung, die diese "Arbeit" unterstützt.

5. Das Luxuspaket

Gönnen Sie sich ganz bewußt ab und zu ein Luxuspaket! Sei es ein Besuch in der Sauna oder eine Massage. Eine bewußte Ruhepause mit schöner Musik. Ein SPA Wochenende. Tun Sie etwas für Ihr Wohlbefinden. Wichtig: Tun Sie es bewußt in Liebe und Achtsamkeit zu Ehren Ihres Körpers!

6. Tools

Suchen Sie sich Tools. Das sind Selbsthilfe-Instrumente, die Ihnen gut tun. Jeder Mensch spricht auf andere Techniken an. Für mich ist EFT eine wirkunsvolle Methode zur Schnellhilfe. Sobald sich emotionaler Stress zeigt, klopfe ich eine (einige) Runde(n) und eine Verbesserung setzt sofort ein. Rechts eine Buchempfehlung.

Hier geht es zu meiner Lifeplus Website!



< Zurück

Empfohlene CDs

Deinen Körper durch Liebe heilen - Wie unser Körper gesund wird und gesund bleibt

von Robert Betz
BS: Zwei Meditationen inkl. Vortrag. Heilsam und wertvoll.
1. Meditation für den gesamten Körper.
2. Meditation für ein bestimmtes Organ

Empfohlene Lektüre / Seminare

Risikofaktor Vitaminmangel Stoffwechsel und Immunsystem in Topform

von Andreas Jopp
BS: 70% der heutigen Erkrankungen werden als ernährungsbedingt eingestuft. Dieses Buch ist ein gut zu lesender Augenöffner, was unseren leichtfertigen Umgang mit Vitaminmangel angeht. Es zeigt plausibel, warum die meisten Angaben zum Minimalbedarf veraltet sind und wie man den neuen Anforderungen gerecht wird. Neben dem hohen Informationsgehalt, ist dieses Buch gut und angenehm zu lesen. Es wartet mit vielen Studien und wissenschaftlichen Belegen auf, ist deshalb aber keinesfalls trocken oder nur etwas für Ernährungswissenschaftler. Dieses Buch sollte jeder ernährungsbewusste Mensch gelesen haben. Klare Empfehlung!

EFT - Klopfakupressur für Körper, Geist und Seele

von Christian Reiland
BS: Das Standardwerk rund um das "Klopfen" oder "Tapping". EFT (Emotional Freedom Techniques) ist eine hervorragende Methode zur Selbsthilfe, bei jeglichen Themen. Dies Buch ist sowohl für Laien, als auch Therapeuten.

Intelligente Zellen Wie Erfahrungen unsere Gene steuern

von Bruce H. Lipton
BS: Der alte Glaube, wir seien von unseren Genen abhängig, wird wissenschaftlich widerlegt. Ein revolutionäres Buch über die Möglichkeiten, die uns das neue Wissen präsentiert. Wenn Sie erfahren wollen, warum die Inhalte auf Lebensfreude-Begeistrung.de Hand und Fuß haben, hier lesen sie es.

Was wir sind und was wir sein könnten Ein neuro-biologischer Mutmacher

von Gerald Hüther
BS: Wie sich Datenautobahnen in unserem Gehirn bilden. Was wir alles unternehmen, um angepasst zu sein. Wie Begeisterung als Dünger für unser Gehirn Veränderung belebt.
empty